Die Deutschen und die Gefahren des Glücksspieles

Die Deutschen und die Gefahren des Glücksspieles
Die Deutschen und die Gefahren des GlücksspielesWenn es um das Für und Wider der Liberalisierung von Glücksspielen, ins besonders im Web, geht, dann wird immer wieder damit argumentiert, dass das Glücksspiel süchtig machen kann. So muss etwa bei jeder Art der Werbung für Glücksspiele in den Medien die Leser, Zuschauer oder Zuhörer gewarnt werden und zwar mit dem Satz, dass Glücksspiel süchtig machen kann. Unbestritten ist die Spielsucht eine Krankheit, die enormen volkswirtschaftlichen Schaden anrichtet und Existenzen und Beziehungen zerstört. Aber wie denkt der Mann von der Strasse darüber. Dies wollte die www.apotheken-umschau.de feststellen und es wurde eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Das Ergebnis zeigt, dass etliche Männer und Frauen in Deutschland die Gefahren die vom Glücksspiel ausgehen, offenbar für übertrieben halten. So war etwa jeder Fünfte, genau 19,3 Prozent, der Meinung, dass die hierzulande angebotenen Glücksspiele doch nur ein netter Zeitvertreib sind und sie könnten sich nicht vorstellen, dass man davon wirklich süchtig werden könne. Weit mehr als 1 Drittel, 38,4 Prozent, sind sogar der Meinung, dass Glücksspiele an sich eine gute Sache sind, da die Erlöse nicht selten auch für sozialen Zwecken verwendet werden. Auf der anderen Seite ist mehr als ein Viertel, 25,9 Prozent, doch vorsichtig. Diese Personen gaben an, dass sie nie ein Casino besuchen würden, dal sie Angst davor hätten, zu viel Geld zu verlieren, da sie nicht rechtzeitig mit dem Spielen aufhören könnten. Diese Zahlen sind das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals Apotheken-umschau.de, welche in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.887 Männern und Frauen ab 18 Jahren durchgeführt wurde.

No tags for this post.
  • Comments Off on Die Deutschen und die Gefahren des Glücksspieles
  • Posted in reviews

Comments are closed.